Inhaltsbereich

PM 03/19 – Jusos im Kreis Saarlouis kritisieren Bundeswehrwerbung um Ford-Mitarbeiter


Die Jusos im Kreis Saarlouis reagieren mit Empörung auf die jüngste Werbekampagne der Bundeswehr beim Autobauer Ford.

„Eine Werbekampagne mit dem Slogan ‚Job Fort? Mach, was wirklich zählt‘, um auf den drohenden Stellenabbau bei Ford anzuspielen, ist eine Unverschämtheit für jede Ford-Mitarbeiterin und jeden Ford-Mitarbeiter und zudem an Schamlosigkeit nicht mehr zu übertrumpfen. Trotz zahlreicher Berater in dem von Skandalen erschütterten Bundesverteidigungsministerium war von der Leyen (CDU) wie so oft äußerst schlecht beraten“, sagt der Vorsitzende des Juso Kreisverbandes Saarlouis, Marco Schwarz.

„Gerade hier in Saarlouis sorgen wir uns um die Arbeitsplätze bei Ford. Die Ford-Werke samt Zulieferbetriebe sind unerlässliche Arbeitgeber in der Region“, ergänzt Alena Lauer, die Vorsitzende des Juso Kreisverbandes Saarlouis.

Von: Dennis Weitner | 05.04.2019
 • Presse • News • Top Meldung • Slider KV

Rechter Inhaltsbereich
Suche
Bild 034 Bild 033 Bild 032 Bild 031 Bild 030 Bild 029 Bild 028 Bild 027 Bild 026
Loading..